Räuber nach Überfall auf Uhren- und Schmuckgeschäft in S-Bahn festgenommen – Zeugenaufruf

by

Von kurzer Dauer vor 16.45 Uhr betrat ein Unbekannter dies Uhren- und Schmuckgeschäft an dieser Schifflände 12. Gemäss jetzigen polizeilichen Erkenntnissen bedrohte und attackierte dieser Mann dort verschmelzen Angestellten. Diesem gelang es trotzdem verschmelzen Warnsignal auszulösen, worauf dieser unbekannte Räuber ohne Plündergut aus dem Lokal flüchtete. Passanten, die den Zwischenfall beobachtet hatten, alarmierten die Stadtpolizei Zürich und verfolgten den mutmasslichen Täter. Sie sahen, wie er in Richtung Station Stadelhofen flüchtete und dort in eine zur Abreise bereitstehende Sulfur-Lokomotive dieser Linie 16 einstieg. Sofort wurde durch die Stadtpolizei Zürich die Weiterfahrt des Zugs verhindert und die aufgebotene Interventionseinheit begab sich in den Zug. Dort versuchte ein Mann, uff welchen die Täterbeschreibung passte, beim Sehen dieser Polizisten sofort den Zug zu verlassen. Er konnte gestoppt und widerstandslos festgenommen werden. In seinen Effekten konnte eine Spielzeugwaffe sichergestellt werden. Zu Händen weitere Abklärungen wurde dieser 35-jährige Portugiese in eine Revier gebracht. Dies Todesopfer wurde beim Hinterhalt leichtgewichtig zerrissen, musste demgegenüber nicht medizinisch behandelt werden.

Zu Händen eine umfassende Spurensicherung wurde dies Forensische Institut Zürich aufgeboten.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die Daten zum Hinterhalt am Freitagnachmittag, 5. November 2021, von kurzer Dauer nachher 16.30 Uhr uff dies Uhren- und Schmuckgeschäft Galerie Inauen an dieser Schifflände 12, unmittelbar beim Hechtplatz im Ring 1, oder zur anschliessenden Winkelzug Daten zeugen können, werden gebeten, sich unter dieser Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

Quelle