Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall im Kreis 9 – Zeugenaufruf

by

Gemäss bisherigen Erkenntnissen welcher Stadtpolizei Zürich fuhr ein Fahrzeuglenker von kurzer Dauer nachdem 15.30 Uhr uff welcher Birmensdorferstrasse stadtauswärts in Richtung Triemli. Gen welcher Höhe welcher Hausnummer 456 kam es aus bisher noch unbekannten Gründen zur Kollision zwischen dem Personenwagen und dem ebenfalls in Richtung Triemli fahrenden Cobra Tram welcher Linie 14. Durch den Einschlag wurde welcher Personenwagen mehrere Meter nachdem vorne geschoben und stark missgestaltet. Welcher 81-jährige Steuer des Personenwagens musste durch die Berufsfeuerwehr von Schutzmechanismus & Rettung Zürich mittels Rettungsspreizer und –Papier aus dem Fahrzeug befreit werden werden. Dieserfalls nehmen die Rettungsprofis mit den hydraulischen Geräten eine sogenannte Seitenöffnung vor, wodurch die eingeklemmte Person schonend geborgen werden kann. Seine 76-jährige Beifahrerin konnte sich selbständig aus dem Pkw erlösen. Zweierlei Fahrzeuginsassen wurden nachdem einer medizinischen Erstversorgung vor Ort durch die Sanität mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht. Z. Hd. eine umfassende fotografische, massliche und materielle Beweissicherung rückten Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes welcher Stadtpolizei Zürich aus.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die Informationen zum Unfall an welcher Birmensdorferstrasse, zwischen dem Goldbrunnenplatz und dem Triemli zeugen können, werden gebeten, sich im Kontext welcher Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117 zu melden.

Quelle