Lokalinfo AG: Alba-Festival behördlich abgesagt

by

Jener Regierungsrat hat entschlossen, die Erlaubnis zu Gunsten von dies Alba Festspiel 2021 zu zurücknehmen. Er bedauert diesen Schrittgeschwindigkeit, sieht in Anbetracht welcher Umstände nichtsdestotrotz keine Ausweichlösung zur Streichung welcher Grossveranstaltung. Dies teilt welcher Regierungsrat des Kantons Zürich in einer Medienmitteilung mit. Die Veranstalter lassen den Entscheid nun juristisch prüfen.

Up to date werden sämtliche Grossveranstaltungen unter dem Vorbehalt bewilligt, dass die Erlaubnis zurücknehmen werden kann, sollte die epidemiologische Position einer Umsetzung entgegenstehen. Up to date ist die epidemiologische Situation Sorge exzitatorisch. Die Verschuldung des Gesundheitswesens im allgemeinen und welcher Intensivpflegestationen im besonderen hat zugenommen und nähert sich welcher kritischen Grenze.

Eine Grossveranstaltung wie dies Alba-Festspiel führt zu einer zusätzlichen Verschuldung welcher Spitäler, weil es an grossen Festivals erfahrungsgemäss Notfallpatienten zu versorgen gilt, welche teilweise nachher welcher Erstversorgung Intensivpflege benötigen. Eine solche Zusatzbelastung welcher Spitäler will welcher Regierungsrat in welcher up to date sensiblen Situation vermeiden. Ende demselben Grund nach sich ziehen welcher Kanton Thurgau und die Stadt Frauenfeld welche Woche welcher Surrogat-Veranstaltung zu Gunsten von dies Openair Frauenfeld die Erlaubnis wieder entzogen.

Verunsicherung wegen Ferienrückkehrer

Hinzu kommt, dass sich dies Alba-Festspiel primär an eine stark betroffene Netzwerk richtet. Erkenntnisse aus dem Contact Tracing des Kantons Zürich wie gleichwohl dies Update welcher COVID-Science-Task-Force zeigen, dass sich Ferienrückkehrer aus dem Balkanstaaten überdurchschnittlich oft mit COVID-19 infiziert nach sich ziehen. In Bezug auf nach sich ziehen gleichwohl aufwärts den Intensivpflegestationen überdurchschnittlich viele Patientinnen und Patienten verknüpfen Bezug zum Balkanstaaten. Daraus lässt sich schliessen, dass die Impfquote in dieser Volksgruppe zu tief ist, um in welcher derzeitigen epidemiologischen Position eine solche Grossveranstaltung verantworten zu können.

Jener Widerruf welcher Erlaubnis zu Gunsten von dies Alba-Festspiel steht gleichwohl vor diesem Hintergrund: Jener Regierungsrat möchte einerseits verhindern, dass es am Festspiel zu einer Verbreitung des Virus’ und nachgelagert zu einer zusätzlichen Verschuldung welcher Spitäler kommt. Eine andere Sache ist empfindet es die Regierung denn ihre Fürsorgepflicht, dem up to date erhöhten Ansteckungsrisiko in dieser Volksgruppe entgegen zu wirken und welche zu schützen.

Jener Regierungsrat ist sich klar, dass welcher Widerruf welcher Erlaubnis zu Gunsten von die Veranstalter und ebenso zu Gunsten von die Besucherinnen und Gast des Alba Festivals eine Enttäuschung darstellt. In welcher Abwägung aller Faktoren ist er nichtsdestotrotz zum Schluss gekommen, dass sich dieser Schrittgeschwindigkeit aufdrängt. (pd.)

 

Quelle