Zürcher Index der Konsumentenpreise August 2021

by

Jener Zürcher Referenz dieser Konsumentenpreise ist im August 2021 oppositionell dem Vormonat um 0.1 v. H. gestiegen und hat den Stand von 101.0 Punkten erreicht (Stützpunkt letzter Monat des Jahres 2020 = 100). Die Jahresteuerung, demgemäß die Teuerung von August 2020 solange bis August 2021, lag im Kontext 0.5 v. H..

Hauptverantwortlich zu Gunsten von den leichten Steigung des Preisniveaus im Juli waren höhere Preise zu Gunsten von Hotellerie-Leistungen sowie zu Gunsten von Gerstensaft im Einzelhandel und zu Gunsten von Wohnungsmieten. Günstiger wurden hingegen Medikamente und die Mieteinnahme privater Verkehrsmittel. Jener von Statistik Stadt Zürich vierteljährlich berechnete Mietpreisindex ist oppositionell dem Vorquartal um 0,1 v. H. gestiegen.

Weiterführend dem Stand des Vormonats lagen die Indizes dieser Hauptgruppen Alkoholische Getränke und Tobak (1.8 %), Besetzung und Schuhe (1.8 %), Unterricht (1.3 %), Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (0.5 %) Restaurants und Hotels (0.5 %) sowie Sonstige Waren und Dienstleistungen (0.1 %).

Unter dem Stand des Vormonats lagen die Indizes dieser Hauptgruppen Verkehrswesen (-0.1 %), Hausrat und laufende Haushaltsführung (-0.1 %) Hygiene (-0.1 %) sowie Freizeit und Kultur (-0.1 %).

In den Hauptgruppen Wohnen und Leistung sowie Nachrichtenübertragung blieb dasjenige Preisniveau oppositionell dem Vormonat stabil.

Preisentwicklung zu Gunsten von Inland- und Importgüter

Die Preise zu Gunsten von Inlandgüter stiegen im August oppositionell dem Vormonat um 0.1 v. H.. Die Preise zu Gunsten von Importgüter stiegen im gleichen Zeitraum um 0.2 v. H..

Jener Direktzugriff hinaus den Zürcher Referenz dieser Konsumentenpreise ist gleichfalls extra www.stadt-zuerich.ch/zik möglich.

Quelle